Menü
News
News lesen
News-Archiv
Termine
 
Gauschießen '17
 
Gästebuch
 
Galerie
 
Verein
Sport
Training
RWK
Erfolge
Presse
 
Links
Recht & Gesetz
 
Kontakt
Anfahrt

SG Weihenzell News Auch beim ersten Wettkampf in der Rückrunde ein Sieg

Termine
Keine aktuellen Termine


RWK-Auftakt 2015

Auch beim ersten Wettkampf in der Rückrunde ein Sieg

Genauso wie die Vorrunde aufgehört hat, mit einem Sieg, genau so fängt die Rückrunde wieder an. Auch Weißenkirchberg konnte uns den sechsten Erfolg im sechsten Wettkampf nicht streitig machen.

Robert an Position eins brauchte einige Zeit, bis er in den Wettkampf rein fand. Nach den ersten beiden Serien lagen er und seine Gegnerin, Sibylle Buckel, gleich auf. (90:91 und 95:94)  Dann aber startete er den Turbo und legte fast ne 100er Serie hin. Es wurde eine 99er mit einer 9 zum Schluss. Dem konnte Sibylle, trotzt einer sehr guten 97er Serie, nicht folgen. Die letzte Serie konnte Robert auch wieder für sich entscheiden. (96:94). Damit ging dieser Punkt mit 380:376 Ringen nach Weihenzell. Es stand 1:0 für uns.

An Position zwei musste Conny gegen Heike Raab antreten. Conny hatte von Anfang an die Zügel fest in der Hand. Bereits nach der Hälfte des Wettkampfes hatte Sie einen Vorsprung von drei Ringen herausgeschossen. (95:93 und 94:93) In der dritten Serie schossen beiden Damen ihre beste Serie des Wettkampfes, 97:98. Die letzte Serie ging dann wieder an Conny, 96:93. Mit 382:377 Ringen entschied Sie dieses Duell für sich. Damit stand es 2:0 für uns.

Jürgen durfte sich an Position drei mit Christian Sindel messen. Die erste Serie ging mit 90:94 Ringen an Christian. Aber bereits in der zweiten Serie konnte er den Spieß umdrehen und mit 95:91 Ringen wieder mit ihm gleichziehen. Die letzten Zwanzig Schuss waren dann wieder sehr spannend. Jürgen war schon einige Zeit vor Christian fertig und legte Gesamt 371 Ringe vor. Mit einer acht im dritt letzten Schuss machte sich Christian seine Chance auf ein Unentschieden zunichte. Er schaffte am Ende 369 Ringe. Somit ging auch der dritte Punkt nach Weihenzell.

An Position vier hatte es Matthias mit Bastian Andrae zu tun. Matthias kam nach der Winterpause nicht so recht in den Wettkampf rein und lag nach der Hälfte bereits mit sechs Ringen im Rückstand. (93:95 und 92:96) Nach der dritten Serie konnte er diesen auf fünf Ringe reduzieren, 93:92. Da Bastian in der vierten Serie einen Einbruch erlebte und nur 88 Ringe schoss hätte es fast noch zum Unentschieden gereicht. Aber mit 92 Ringen von Matthias zum Schluss musste sich dieser knapp mit 370:371 Ringen geschlagen geben. Damit stand das Endergebnis mit 3:1 für uns fest.

Mit diesem Sieg liegen wir mit 18:0 Punkten immer noch klar vor Winterschneidbach, die 14:4 Punkte vorweisen können. In zwei Wochen haben wir dann den Tabellenletzten, Elbersroth, zu Gast.

Ringdurchschnitt und Einsätze (Gewonnen/Verloren):

Robert: Ø 380,80 Ringe 4 / (4/1)
Steffi: Ø 377,50 Ringe 2 / (2/0)
Conny: Ø 378,00 Ringe 6 / (5/1)
Matthias: Ø 374,33 Ringe 6 / (5/1)
Jürgen: Ø 374,25 Ringe 3 / (2/1)
Herbert: Ø 372,00 Ringe 1 / (1/0)
Ring - Ø: Ø 1507,00 Ringe

 Mit freundlichem Schützengruß, Euer Berichterstatter Matthias Albrecht